bild2.jpg

Das SKYWARN-Prinzip

Das Prinzip von SKYWARN Austria beruht auf dem System des amerikanischen Netzwerkes, welches in den siebziger Jahren vom nationalen Wetterdienst der USA (NOAA - National Oceanic and Atmospheric Administration) aufgebaut wurde.

Die Grundidee dabei ist, auf Unwetterereignisse geschulte, freiwillig arbeitende Beobachter (engl.: Storm-Spotter) auszubilden. Wetterdienste können trotz ihrem dichten Messnetzwerk und dem Niederschlagsradar keine Extremwetterereignisse wie z.B. Tornados verlässlich erkennen.

 

» SKYWARN Austria arbeitet daher gleich seinem amerikanischen Vorbild als
Augen im Sturm“ eng mit österreichischen Wetterdiensten, Medien und Katastrophenschutzeinrichtungen zusammen und hilft so maßgeblich mit, die Wetterwarnungen der Wetterdienste und Medien für die Bevölkerung zu verbessern. «

 

Diese Gewitterjäger (engl.: Storm-Chaser) fahren mitunter hunderte, manchmal sogar an die tausend Kilometer pro Tag, um besonders gefährlich erscheinende Unwetter näher zu betrachten. Nicht selten begeben sie sich auch in das Gebiet der heftigsten Turbulenzen und berichten live über das Geschehen. Wenn extreme Wetterphänomene zu beobachten sind, benachrichtigen die Stormchaser den nationalen Wetterdienst, die Flugsicherung sowie Radio- und Fernsehanstalten, welche dann deren Beobachtungen in Form von Warnungen innerhalb weniger Minuten an die betroffene Bevölkerung bzw. Zielgruppe weiterleiten.

Gleichzeitig werden die Unwetter in jeder Phase ihrer Entwicklung von den Storm-Chasern mittels Foto und Video dokumentiert. Dadurch werden wertvolle Informationen für die Forschung gewonnen.

Einst ein Ziel des Vereins, ist SKYWARN Austria heute bereits ein Teil des österreichischen Unwetter-Vorwarnsystems. Durch die Gewinnung von zahlreichen weiteren Unwetterbeobachtern und Sturmjägern soll das bestehende System auch in Zukunft wachsen und weiterentwickelt werden, um so noch genauer und schneller vor drohenden Unwettergefahren warnen zu können.

 

SKYWARN steht für ...

 

... Hobby und Freizeit

Wir sind eine ständig wachsende Gemeinschaft, die ein gemeinsames Hobby verbindet und mit diesem Interesse mit viel Freude, sinnvoll und ehrenamtlich einen Teil ihrer Freizeit gestaltet! Was gibt es für Wetterbegeisterte Aufregenderes, als das Studieren von Wetterkarten/-daten, wenn eine interessante und spannende Wetterlage bevorsteht? Sich in einer gleichgesinnten Gemeinschaft darüber auszutauschen!
 

... Gemeinschaft

Skywarner sind Teamplayer. Man findet uns nicht nur bei der Unwetterjagd als Gruppe - auch sonst pflegen wir ein reges Vereinsleben. Gerade dann, wenn das Wetter einmal nichts Spannendes zu bieten hat, haben wir Zeit für regelmäßige Treffen verschiedenster Art - allem voran unsere Jahreshauptversammlung - über Kegelabende, gemütliche Treffen beim Heurigen bis hin zum gemeinsamen Grillen bei verschiedenen Vereinsmitgliedern - das Hauptthema bleibt bei all dem, wie sollte es anders sein: Das Wetter.

... Interesse am Wetter

Vom wetterinteressierten Laien bis hin zum Profimeteorologen sind bei uns Personen aller Wissensstufen vertreten. Keiner muss etwas Besonderes können, aber wer mehr wissen will, ist hier genau richtig!
 
Durch den Austausch online oder bei Treffen, internen Vorträgen und von externen Experten unserer Partner, Weiterbildungen und Veröffentlichungen zu diversen Themen bringen wir das Wissen direkt an die Leute, die mehr wissen wollen! Wir lassen niemanden im Regen stehen!


SKYWARN bedeutet Qualität!

Der Verein SKYWARN Austria zeichnet sich nicht nur durch seine freundliche und hilfsbereite Wettercommunity aus. Durch die hohe Qualität der Unwettermeldungen und des Dokumentationsmaterials ist es uns möglich, diese an eine große Anzahl an Partnern weiterleiten zu können, welche unsere Informationen mehr als schätzen.