12.12.2017 Schwere Sturmschäden u Zivilschutzalarm, Kärnten

Infos zu Unwetter-Schäden bekannt aus Medien & Schadensanalysen
Forumsregeln
Bitte beachte dass das Posten reiner Links / URL's nur kurzfristig Sinn macht, da diese nach einer gewissen Zeit verfallen. Besser ist es die essentiellen Text-Teile des Berichtes als Zitat (Quote), einer im Forum verfügbaren Funktion, zusätzlich zum Link einfügen (copy and paste).
Antworten
Berni79
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 13:00
Wohnort: Klagenfurt am Wörthersee

Dienstag 12. Dezember 2017, 10:09

Der Föhnsturm gestern hat in den Bezirken Völkermarkt und Klagenfurt-Land zu schweren Sturmschäden geführt. Für die Gemeinde Bad Eisenkappel hat der Bezirkshauptmann des Bezrikes Völkermarkt Zivilschutzalarm ausgelöst.
Zivilschutzalarm wegen Föhnsturm „Yves“

Starke Sturmböen haben Montagabend in den Bezirken Klagenfurt-Land und Völkermarkt schwere Schäden angerichtet, viele Straßen sind gesperrt. Über 6.000 Haushalte sind ohne Strom, in Bad Eisenkappel wurde Zivilschutzalarm ausgelöst.

Wegen der durch starke, teilweise orkanartige Stürme verursachten Schäden gilt laut Entscheidung des Bezirkshauptmannes von Völkermarkt, Gerd-Andre Klösch, in der Gemeinde Bad Eisenkappel seit Dienstag 4.30 Uhr Zivilschutzalarm. Die Bevölkerung dieser Gemeinde wird ersucht, die Häuser nur in dringenden Fällen zu verlassen. Auch das Bundesheer wurde angefordert, in der Früh war ein Erkundungstrupp der Pioniere in Völkermarkt unterwegs, zwei weitere Erkundungskommanden plus drei Forsttrupps stehen für ihren Einsatz mit schwerem Gerät (u.a. Bagger, Traktore, Seilwinden) bereit.

Es wurde ein Erkundungsflug des am Hubschrauberstützpunkt Klagenfurt stationierten Bundesheer-Hubschraubers durchgeführt. Ebenso wird auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Der Landeskoordinationsausschuss in der Landesalarm- und Warnzentrale tagte in der Früh. Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) appellierte, dass die betroffenen Menschen Ruhe bewahren und den Anweisungen der Einsatzkräfte folgen leisten mögen. Ein Katastrophenzug sei im Einsatz, ein zweiter werde nach Bad Eisenkappel geschickt, so Kaiser.
Hochwasser in Feistritz/Rosental

Schulen bleiben zu

Weil die Busse nur eingeschränkt fahren können, bleiben die Kindergärten und Schulen im gesamten Bezirk Völkermarkt geschlossen. Für Betreuung in Schulen und Kindergärten sei aber gesorgt. Auch in Maria Rain bleiben Schule und Kindergarten zu. Südlich der Drau sind alle Verkehrswege wegen umgestürzter Bäume entweder gesperrt oder erschwert passierbar. Bei einigen Häusern wurden die Dächer abgedeckt. In Teilen des Bezirks ist der Strom wegen Leitungsschäden ausgefallen.

ACHTUNG LEBENSGEFAHR! Die Behörden raten aufgrund der starken Sturmböen allen im Bezirk Völkermarkt ihre Häuser nicht zu...
Posted by Land Kärnten on Montag, 11. Dezember 2017

Ebenfalls massive Schäden gibt es im Bereich Ferlach im Bezirk Klagenfurt-Land. Die Stadtgemeinde war erst in der Früh wieder erreichbar. Die Aufräumarbeiten werden wegen der damit verbundenen akuten Lebensgefahr jedenfalls noch einige Zeit andauern. Der Bezirk Klagenfurt-Land ist von Stromausfällen betroffen, so Robert Schmaranz von Kärnten Netz. Rund 6.000 Haushalte waren in der Früh im Rosental und Karawankenbereich ohne Strom. Die Monteure können teilweise nicht zu den Störungsstellen, weil Straßen unpassierbar seien und auch durch noch umstürzende Bäume Lebensgefahr herrsche. Manche Masten sind geknickt worden, wann die betroffenen Haushalte wieder mit Strom rechnen können, sei derzeit nicht absehbar, sagt Schmaranz.

Aufgrund zahlreicher Anfragen weist Schmaranz darauf hin, dass man sich frei liegenden, abgerissenen Stromkabeln auf keinen Fall nähern dürfe. Auch mit dem Auto soll man nicht drüberfahren, am besten Abstand halten und sofort den Störungsdienst verständigen. Hier die Nummern für die Bezirke.
Seebergsattel Bäume Föhn Sturm

Baum stürzte auf Polizeiauto

Im Bereich Hollenburger Wald (Klagenfurt-Land) stürzten Bäume auf die Loiblpassstraße, wobei zahlreiche Pkws getroffen wurden. Anwesenden Polizeibeamten gelang es vorerst, alle Personen aus dem Gefahrenbereich zu lotsen. Während dieses Einsatzes stürzten durch den anhaltenden Sturm immer wieder Bäume auf die Fahrbahn, wobei eine ca 30 Meter hohe Fichte den abgestellten Polizeidienstwagen und einen auf gleicher Höhe stehenden Pkw eines 59-jährigen Mannes aus Spittal/Drau traf.

Ein Polizeibeamter, der sich gerade zu diesem Zeitpunkt im Dienstwagen befand, wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Der 59-jährige Spittaler und eine weitere im Pkw befindliche Person blieben unverletzt. Der Beamte und eine weitere durch das Ereignis verletzte Person wurden von der Rettung ins UKH bzw ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

1.400 Feuerwehrleute im Einsatz

Insgesamt 420 Einsätze hatten die Feuerwehren seit Montagabend, im ganzen Land sind rund 1.400 Feuerwehrleute im Einsatz. Seit dem späteren Nachmittag waren auch sämtliche 24 Feuerwehren des Abschnittes Rosental im Einsatz, um Schadensbegrenzung zu betrieben. Derzeit seien viele Hautpverkehrsverbindungen, wie beispielsweise die Loiblpass Bundesstraße zwischen Maria Rain und Ferlach gesperrt. Auch der Loibltunnel ist gesperrt.

Krisenstab sperrte weitere Straßen

Betroffen sind die Gemeinden Köttmannsdorf, Ludmannsdorf, Maria Rain, Feistritz im Rosental, St. Margareten, Zell-Pfarre und Ferlach. Zell-Pfarre ist nur erschwert erreichbar. In Ferlach wurde ein Krisenstab gebildet. In diesem Gremium wurde beschlossen, dass auf Grund der derzeitigen Bedrohungslage weitere Verkehrswege, wie auch die Loiblpass Bundesstraße zwischen Unterloibl und dem Loibltunnel gesperrt werden müssen. Ein Öffnung der genannten Straßen ist durch laufende Baumstürze nicht möglich.

Auch Dobratschstraße gesperrt

Die Villacher Alpenstraße ist zurzeit ab der Mautstelle gesperrt, genauso wie die Farchtensee Straße zwischen Kreuzen und Weißenbach. Hier sorgen zusätzlich zu den Sturmschäden auch schlimme Überflutungen nach dem starken nächtlichen Regen für Verkehrssperren und die Autofahrer müssen weiträumig über Feistritz ausweichen. Bis mindestens 10.00 Uhr bleibt auch die Seeberg Straße (B82) zw. Miklauzhof u. dem Seebergsattel Pass in beide Richtungen gesperrt.

Die Schütt Straße in Federaun (Anschlussstelle Richtung Villach) ist ebenso gesperrt, weil die Gail über die Ufer trat. Ebenso unbenutzbar ist die Farchtensee Straße (L34). Aufgrund umgestürzter Bäume ist der Wurzenpass derzeit ebenso nicht passierbar, gleich wie die osenbach Straße (L56), teilte Straßenreferent Gerhard Köfer (Team Kärnten) mit.
Quelle: ORF Kärnten online, http://kaernten.orf.at/news/stories/2883403/" onclick="window.open(this.href);return false;
LG, Bernhard

[x] Klagenfurt am Wörthersee, Welzenegg (Nordost), 439 m
[]Klagenfurt am Wörthersee (Nähe Berufsfeuerwehr), 445 m
[]Lienz (Nord), auf ca. 700 m
Benutzeravatar
Herfried
Beiträge: 4151
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 22:28
Skype: Herfried Eisler
Wohnort: Mühldorf bei Feldbach (und gel. Voitsberg)
Kontaktdaten:

Mittwoch 13. Dezember 2017, 22:10

Auch den SW der Steiermark, die Bezirke Deutschlandsberg und Leibnitz hat es schwer erwischt...
http://steiermark.orf.at/news/stories/2883616/" onclick="window.open(this.href);return false;
Schöne Grüße aus Mühldorf bei und 100 m über Feldbach, Herfried Spät-Schneefrosch 2011 und 2020, Eisfrosch 2020
keystone
Beiträge: 134
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 00:24
Wohnort: Winnebach

Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:03

Hallo,
auch in Südtirol gabs Glatteis, Stein- und Baumschlag.

Seltsam welche Fürchte solche Wetterkapriolen tragen... *ähm*


Bild

QUelle:https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im- ... hrt-Stadel
Zuletzt geändert von keystone am Samstag 23. Dezember 2017, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Mfg
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18824
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Sonntag 17. Dezember 2017, 11:45

@ keystone
woher ist das foto - quelle? link?
bitte immer mit angeben! sonst müssen wir die bilder löschen.
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Antworten