Schadensanalye zum Tornado in Pottendorf / Landegg (3.6.2020)

Infos zu Unwetter-Schäden bekannt aus Medien & Schadensanalysen
Forumsregeln
Bitte beachte dass das Posten reiner Links / URL's nur kurzfristig Sinn macht, da diese nach einer gewissen Zeit verfallen. Besser ist es die essentiellen Text-Teile des Berichtes als Zitat (Quote), einer im Forum verfügbaren Funktion, zusätzlich zum Link einfügen (copy and paste).
Antworten
Benutzeravatar
Marco Mops
Beiträge: 106
Registriert: Montag 15. April 2013, 00:33

Samstag 6. Juni 2020, 13:58

Hallo liebe Leute,

tut mir leid, dass ich erst heute dazukomme meinen Bericht zu schreiben. Hier nun aber die Fotos, die ich am Abend des 3.6.2020 (ca. 19 - 21 Uhr) in Pottendorf und im angrenzenden Landegg gemacht habe.


Johannes-Heigl-Gasse (vor der Neuen Mittelschule/Volksschule)

Bild

Bild

Bild

Ecke Johannes-Heigl-Gasse / Otto-Glöckel-Straße
Bild

Bild

Bild


Am Süd-Ost-Ende der Otto-Glöckel-Straße bin ich den Hügel zum Werkskanal hinauf gegangen und bin dem Werkskanal ein paar Meter Richtung Süd-West gefolgt:


ÖRV Pottendorf (abgebrochener Ast)
Bild

Umgestürzter Baum beim Nachbar (Richtung SW) des ÖRV
Bild


Danach bin ich der Otto-Glöckel-Straße Richtung NW gefolgt
Bild


Im Hof von Hausnummer 24-36. Hier sprach ich mit einem Augenzeugen, der mir berichtete, dass er am Nachmittag die Dachziegel von Haus Nr 25a herumfliegen gesehen hat (siehe weiter unten)

Bild

Bild

Dach wird repariert (Hausnummer 25a)
Bild

Am Feld zwischen HN 24-36 und HN 25a
Bild

Bild

Bahnstraße 21-11
Bild

Kindergarten (umgestürzter Baum)
Bild

Bild

Leider sehr schlecht erkennbar - umgestürzte Bäume im Garten

Bild

Bild

Andreas-Rauch-Straße
Bild

Bild

Bild

Bild


Danach bin ich noch nach Landegg weitergefahren

Linke Bahnzeile
Bild

Linke Bahnzeile 5. Nord-West-Wand des Dachs eingestürzt. Die anderen Wände und Haupthaus (links) nicht beschädigt. Ich hab mit der anwohnenden Familie gesprochen. Sie selbst waren nicht zuhause als es passierte. Die Feuerwehr musste jedoch kommen und über den Zaun springen um das Haus zu stützen.

Bild

Bild

Bild

Bild



Alfred-Weber-Straße

Abgerissene Äste
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Alle Punkte mit eindeutigem Schaden

Bild






Der Analyse-Teil dieses Posts endet hier







Zum Schluss nur noch ein paar Fotos um die Dokumentation zu vervollständigen:

Ich bin dann noch das Nord-West-Ende von Pottendorf abgefahren. Im Feld gegenüber der Schlossstraße fielen mir dann folgende Muster auf:

Bild

Bild

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein abgebrochener Ast

Bild

Bild


Ich denke nicht, dass es etwas mit dem Haupt-Ereignis zu tun hat. Die Distanz ist ziemlich groß (ca. 1 km). Das Gebiet dazwischen bin ich nur einmal kurz abgefahren, aber konnte hier keine Schäden finden. Ich kann nicht einmal sagen, ob diese Spuren überhaupt irgendetwas zu bedeuten haben. Vielleicht weiß ja jemand mehr dazu.

Hier noch zur Übersicht auf Google Maps eingetragen (weiß = Tornado, rot = Spuren im Feld)

(wundert euch nicht, dass die Distanz des Tornados hier leicht anders ist als in der oberen Grafik. Ich musste den Pfad noch einmal neu einzeichnen)

Bild


Liebe Grüße,
Marco
Mortimer
Beiträge: 491
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 23:10
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Samstag 6. Juni 2020, 16:36

Hi Marco,

danke für die ausführliche Doku, das hilft auf jeden Fall weiter! Für den Stammbruch der Linde hat bei der dichten Krone und dem hohen Kronenansatz wohl eine ordentliche Orkanböe ausgereicht. Die abgerissenen Äste und einzelnen "entflogenen" Dachziegeln sind ebenfalls mit Spitzenböen um 140 km/h erklärbar. Der große entwurzelte Laubbaum scheint schlecht verankert gewesen zu sein, Fichten daneben offenbar ziemlich unbeschädigt - möglicherweise Düseneffekt entlang der Hauskante. Der gekappte Ahorn sieht da noch spannender aus, aber auch hier: Fichten und Hausdach dahinter unbeschädigt. Ich sehe, wie HIER bereits erläutert, überwiegend T1-T2 Schäden, also Windspitzen kaum über 150 km/h. Aber gebe Herfried recht, dass es wohl dicht an T3 liegt.
Mortimer M. Müller
Kreativblog: https://blog.mortimer-mueller.at
Waldbrand-Datenbank Österreich: https://fire.boku.ac.at
rudolf
Beiträge: 6634
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 15:38
Skype: wetterrudi
Wohnort: Sierning

Samstag 6. Juni 2020, 18:29

Danke für deine interessante Doku!
Standort: Sierning bei Steyr/O.Ö. , Seehöhe: 330 m
Wetterstation: Vantage Pro2
Web: http://www.wetter-hausruckviertel.at" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
nuntius
Beiträge: 1228
Registriert: Sonntag 13. Juli 2014, 13:10
Wohnort: Bez. Güssing/Bgld

Samstag 6. Juni 2020, 20:06

Danke für die Doku! *top*
Standort: Südburgenland - 47°9'35''N 16°17'20''E - 263m ü.A.
Feuerfrosch 2019
Benutzeravatar
Feli
Beiträge: 18824
Registriert: Freitag 20. März 2009, 08:46
Skype: felisky
Wohnort: Aschach/Steyr
Kontaktdaten:

Sonntag 7. Juni 2020, 07:19

vielen dank für die dokumentation! *bravo*
liebe grüsse
(die) Feli
Bild
Aschach/Steyr/OÖ ~435m, Wetterstation: Davis Vantage Vue
I took a heavenly ride through our silence - I knew the waiting had begun - And headed straight... into the shining sun - D. Gilmore
Schneefrosch 2017
Antworten